Schule an der Heinickestraße, Essen

Archiv 2018

Kurznachrichten

Projektwoche Gesundheitsförderung durch Sport und Bewegung

Juni 2018

Drei Tage lang, vom 13. bis zum 15. Juni fand unsere Projektwoche statt.

Die Kinder konnten aus vielen Angeboten wählen: Leichtathletik, Klettern, Scaten, HipHop-Tänze, Zirkustänze, Fußball, Schwimmen und Bewegungslandschaften.

Aufführung des Tanzprojekts "Gänsehaut"

Juni 2018

Die Ganztagskinder der Gruppe 3 führten im Essener Chorforum vor Schülern, Eltern und Freunden der Heinickeschule ihr Tanzprojekt vor. Es war ein voller Erfolg! Marlene und Emil gaben diese Einführung:

Marlene: "Liebe Zuschauer, wir sind 21 Kinder der 3. Klassen. Seit September 2017 proben wir einmal in der Woche mit den Tanzlehrern Pavlina und Alexeider. Zusammen tanzen wir das Stück „Gänsehaut“.

Emil: "Wir zeigen verschiedene Gefühle, die alle Menschen kennen: Freude, Angst oder Glück. Wir hoffen, dass Sie beim Zuschauen auch "Gänsehaut" bekommen!"

Teilnahme am 8. Essener Firmenlauf

Juni 2018

Zum wiederholten Mal nahm die Heinickeschule am 8. Essener Firmenlauf teil. Mit viel Freude und Durchhaltevermögen bewältigten unsere zehn Lehrerinnen die 5-km-Distanz von der Philharmonie bis zum Zieleinlauf in der Gruga. Dabei wurden sie von Kolleginnen angefeuert, im Ziel auf der Tummelwiese des Grugaparks jubelnd in Empfang genommen und mit Getränken, Laugengebäck und warmen Jacken versorgt.

Insgesamt nahmen 13.000 Läufer teil. Auch im nächsten Jahr startet das Kollegium wieder in den bunten Heinicke-T-Shirts.

Jahreskonzert des Essener SingNetzes 2018

Juni 2018

Am 9. Juni 2018 fand das diesjährige Jahreskonzert des Essener SingNetzes in der Weststadthalle statt. Unsere Viert- und Drittklässler präsentierten das Musical "Kunterbunt" zusammen mit Kindern einer anderen Essener Grundschule und Theaterschülern der Folkwang Musikschule. Unter der Leitung von Frau Dr. Ulrike Tervoort sangen sich die Kinder (farben-)froh in die Herzen der Zuhörer.

Ausflug zum Kinderbauernhof "Heupferdchen"

Mai 2018

Am 16.5.2018 unternahmen unsere Ganztagskinder einen Ausflug nach Lüdinghausen zum Kinderbauernhof "Heupferdchen". Die Kinder lernten verschiedene Nutz- und Haustiere kennen und durften sie sogar streicheln.

Auf dem Programm standen außerdem Reiten, Kettcarfahren, Klettern, Spielen auf dem Heuboden und vieles mehr. Ein rundum gelungener Ausflug!

Ausflug zum Neanderthalmuseum

April 2018

Die Viertklässler der Heinickeschule machten am Freitag, den 27.4. einen ganztägigen Ausflug zum Neanderthalmuseum in Mettmann. Ganz komfortabel holte uns der Reisebus um halb neun an der Schule ab. Angekommen frühstückten wir erst gemütlich auf der einladenden Wiese direkt am Museum.

Anschließend erhielten die Kinder eine anschauliche Führung durch das Museum und erlebten eine Zeitreise durch 4 Millionen Jahre der Menschheitsgeschichte. Sie lernten viel über die Steinzeit - wie die Menschen in dieser Zeit gelebt, gegessen, gejagt und gewohnt haben. Die Ausstellung zeigt die Spuren der Menschheit von ihrer langen Reise aus den Savannen zu den heutigen Großstädten. Der Schwerpunkt liegt dabei auf den Neanderthalern.

Nach der Führung machten wir uns auf zur Steinzeitwerkstatt. Auf dem Weg dorthin nutzen die Kinder die Hänge am Waldrand, um ausgiebig zu klettern und zu toben. In der Steinzeitwerkstatt stellte jedes Kind mit einem Steinzeitbohrer ein eigenes Amulett aus Holz, Muschel und Knochenperle her.

Es war ein rundum toller Ausflug. Die Kinder haben viel über die Steinzeit gelernt und hatten jede Menge Spaß.

Demenzgottesdienst

April 2018

Am Mittwoch, dem 25. April, gestalteten unsere Kinder der Chorklassen (Jahrgang 3 und 4) zum wiederholten Mal den musikalischen Beitrag des Demenzgottesdienstes zum Thema "Unter der Linde" in der schönen Marktkirche.

Unter der Leitung von Frau Dr. Ulrike Tervoort begeisterten die Kinder mit den traditionellen Liedern: "Alle Vögel sind schon da", "Kein schöner Land in dieser Zeit" und einem Quodlibet aus "Himmel und Erde müssen vergehen" mit "Es tönen die Lieder". Auch ein aktuelles "Sha la la la la" erfüllte die Marktkirche mit fröhliches Kinderstimmen.

Den abwechslungsreichen Gottesdienst gestalteten Pfarrer Uwe Matysik und Schwester Brigitta Schröder.

Kinobesuch

April 2018

Die Kinder des Ganztages wurden von der Ehrenamtagentur in die Lichtburg eingeladen. Dort schauten sie sich den Film „Jim Knopf und Lukas, der Lokomotivführer“ an. Für viele Kinder war es ein besonderes Erlebnis, da sie zum ersten Mal ein Kino besuchen durften.

Projektwoche Kunst

Februar 2018

Die Kinder der Klasse 2a gestalteten in der Projektwoche verschiedene Bilder zum Thema "Unterwasserwelten". Mit Entspannungsgeschichten und Übungen aus dem autogenen Training tauchten sie jeden Tag in das Thema ein.

Die Schüler der Klasse 4b lernten den russischen Künstler Wassily Kandinsky kennen, seine Biographie und seine Stilrichtung. Sie betrachteten verschiedene Bilder des Künstlers aus der abstrakten Malerei, erarbeiteten den besonderen Malstil des Künstlers heraus und erkannten die Kraft der Farben und Formen.

Die 4b beim Technik-Workshop an der Universität Duisburg-Essen

Februar 2018

Durch die Teilnahme an einer Studie der Uni Duisburg-Essen zum Thema „Technisches Selbstkonzept bei Dritt- und Viertklässlern“ hat die Klasse 4b einen Forschertag gewonnen.

Der Technik-Workshop fand im Grundschullabor der Universität statt. Zu Beginn erfuhren die Kinder etwas über die Geschichte bzw. Entstehung der ersten Roboter und über die verschiedenen Robotermodelle. Anschließend baute jedes Kind seinen eigenen Mini-Roboter.

Aufgesetzt auf einer Spülbürste diente dieser zur Bodenreinigung. Schritt für Schritt wurden Kabel und Pole verdrillt, der Motor auf der Spülbürste befestigt, die Schrauben in Lüsterklemmen mit Schraubendrehern eingeschraubt und schließlich die Batterie eingesetzt. Zum Abschluss konnten die Kinder noch kreativ werden. Sie verzierten ihre Roboter mit verschiedenen Bastelmaterialien, so dass viele lustige Fantasieroboter entstanden.

Das Highlight war das große Wettrennen der Roboter im Flur des Labortrakts. Der Workshop hat bei allen Kindern das Interesse an Technik geweckt bzw. verstärkt und alle hatten sehr viel Spaß. Einen großen Dank an das Team des Lehrstuhl Schulforschung.

Karneval

Februar 2018

Am Freitag vor Rosenmontag feierten alle Klassen, wie jedes Jahr, Karneval. Wer wollte, konnte verkleidet zur Schule kommen. Die Klasse 4b und das Kollegium sind kaum wiederzuerkennen!

Projektwoche Kunst 2018

Zu Beginn des 2. Schulhalbjahres führten wir wieder eine Projektwoche Kunst durch. An drei Tagen, vom 14.-16. Februar, arbeiteten alle Klassen fleißig an ihren Projekten.

Kunst und Musik

Die Klasse 1a hat in den Kunstprojekttagen die Brücke zur Musik geschlagen.

Wir bauten Musikinstrumente: Trommeln aus Teppichrollen und Kleister, Klappern aus Dachlatten mit Hammer und Nägeln, Rasseln aus Joghurtbechern. Natürlich setzten wir alle Instrumente auch sofort ein. Außerdem haben wir zu Musik gemalt, also Musik gehört und überlegt und aufgemalt, was sie darstellen könnte. Unter anderem sind so die tanzenden Elefanten aus dem Karneval der Tiere von Camille Saint-Saëns entstanden.

Monster

Gibt es Monster wirklich? - Diese Frage stellen sich Kinder häufig.

Und wie sehen Monster eigentlich aus? Damit beschäftigten sich die Schüler der Klasse 1b in der Kunstprojektwoche.

Es gibt liebe Monster und gefährliche Monster – da waren sich die Kinder einig. Die meisten Monster haben einen riesigen Mund mit großen Zähnen. Manche haben nur ein Auge und manche sogar drei. Wie ein freundliches und wie ein furchteinflößendes Monster aussieht, das haben die Schüler in der Kunstprojektwoche gelernt.

Es wurden Monster gemalt und gebastelt. Es wurde gezeichnet, geschnitten und geklebt. Die Kreativität der Kinder kannte keine Grenzen. Zum Schluss haben die Schüler eine kleine Geschichte zu ihrem Monster geschrieben.

Wir tauchen ab - Unterwasserwelten

Die Kinder der Klasse 2a gestalteten in der Projektwoche verschiedene Bilder zum Thema "Unterwasserwelten".

Mit Entspannungsgeschichten und Übungen aus dem autogenen Training tauchten die Kinder jeden Tag in das Thema ein. So entstanden Taucher aus Tonpapier und aus Fotos der Kinder, ein sonnendurchfluteter Blick vom Meeresboden nach oben und Schildkröten aus Papptellern. Gemeinsam und sehr entspannt verwandelten alle den Klassenraum in ein wunderschönes und verzauberndes Aquarium.

Riesen-Wilde-Kerle Köpfe

Die Kinder der Klasse 2b bastelten Riesen-Wilde-Kerle Köpfe aus Pappmaché.

Inspiriert wurden sie durch das Bilderbuch "Wo die wilden Kerle wohnen". Durch spitzgeformte Hörner, wirre Mähnen aus Wolle und gewaltige Nasen und Augenbrauen gaben sie ihren Köpfen ein wildes Aussehen. Alle Kinder waren mit großem Eifer dabei und schätzten die Gelegenheit, drei Tage am Stück an einer außergewöhnlichen künstlerischen Aufgabe arbeiten zu können.

Keith Haring

Die Kinder der Klasse 3a lernten den amerikanischen Künstler Keith Haring (1958 – 1990) kennen und entdeckten die Besonderheiten seiner Kunstwerke.

In Anlehnung an diese Arbeiten haben sie mit Partnern verschiedene Figuren dargestellt und danach entsprechende Wasserfarbbilder gestaltet. Weiterhin wurden aus Modelliermasse Figuren geformt und mit Acrylfarben angemalt. Diese fanden später ihren Platz in selbstgestalteten Schuhkartons. Die oft witzigen und fröhlichen Figuren von Keith Haring sowie das Herstellen eigener Figuren haben den Kindern viel Freude bereitet.

Segelboote

Die Kinder der Klasse 3b wollten auf hohe See. Sie sägten, schmirgelten, bohrten und hämmerten mit viel Eifer.

Die Boote wurden nach eigenem Geschmack angemalt und verziert und die Segel genäht. Am Ende der drei Tage konnte jeder sein eigenes Segelboot als stolzer Kapitän mit nach Hause nehmen.

Künstlergruppe "Der Blaue Reiter"

Die Klasse 4a hat sich mit der Künstlergruppe "Der Blaue Reiter" beschäftigt.

Wir haben um ein blaues Pferde herum eine Fantasielandschaft gestaltet, uns mit Gesichtsausdrücken beschäftigt und schließlich erst unser Gegenüber gemalt und dann von uns ein Selbstportrait angefertigt.

Malen nach Kandinsky

Die Schüler der Klasse 4b lernten den russischen Künstler Wassily Kandinsky kennen, seine Biographie und seine Stilrichtung.

Die Kinder betrachteten verschiedene Bilder des Künstlers aus der abstrakten Malerei, erarbeiteten den besonderen Malstil des Künstlers heraus und erkannten die Kraft der Farben und Formen.

Mit viel Freude gestalteten die Kinder dann ihre eigenen Kreisbilder aus Moosgummi auf Sperrholzplatten. Auch Kandinskys bekanntes Bild „Himmelblau“ wurde von den Viertklässlern interpretiert und anschließend als Collage mit eigenen Figuren erstellt. Besonders interessant ist es, die Texte der Kinder zu ihren eigenen Werken zu lesen und ihre Gedanken und Gefühle zu den Bildern zu entdecken.